2 Gratis-Proben¹        Lieferzeit 2–4 Werktage (ausgen. Douglas Partner)    

Parfum richtig aufbewahren

Für ein langes Duftvergnügen

Egal ob sinnliches Rosenparfum oder frisches Eau de Toilette – es vergeht kein Tag ohne einen Sprühstoß deines Lieblings-Duftes? Damit du diesen Genuss möglichst lange auskosten kannst, ist die richtige Aufbewahrung deines Parfums essentiell. Wir verraten dir, wie du deine Duftlieblinge optimal lagern und ihre Haltbarkeit verlängern kannst.

Kurz und knapp: Parfum aufbewahren

  • Parfums haben eine begrenzte Haltbarkeit
  • Um ein Parfum richtig aufzubewahren, sollte der Ort dunkel, trocken und konstant kühl sein (18 Grad Celsius).
  • Der ideale Aufbewahrungsort für deine Parfums ist das Schlafzimmer
  • Bei optimaler Lagerung halten leichte Düfte (z.B. Eau de Toilette) bis zu zwei Jahre, schwerere Parfums (z.B. Eau de Parfum) bis zu fünf Jahre
  • Ist ein Parfum “gekippt”, verändern sich Farbe und Geruch
  • Sprühflakons schützen empfindliche Duftinhalte besser als Schüttflakons
  • Besonders wertvolle Düfte solltest du in ihrem Originalkarton aufbewahren
  • Düfte niemals schütteln und unterwegs Travel Sprays verwenden

Parfum richtig aufbewahren - warum ist das so wichtig?

Sobald du es einmal gefunden hast, möchtest du es nicht mehr missen: Dein Lieblingsparfum. Egal ob du deinem Signature Duft jahrelang treu bist, oder dich immer wieder in neue Duftkompositionen verliebst – deine Parfums sollen bis zum letzten Sprühstoß so gut duften wie am ersten Tag. Denn schließlich steckt in jedem Flakon auch eine kleine Investition.

Da Düfte aber super empfindliche Elixiere mit wertvollen Inhaltsstoffen sind, gilt es, sie wie Schätze zu hüten. Denn genau wie alle anderen Kosmetikartikel, haben auch sie nur eine begrenzte Haltbarkeit. Um deine Parfums möglichst lange zu genießen, solltest du sie daher von allen Faktoren fernhalten, die ihnen schaden können. Beachtest du die folgenden Tipps, ist es aber ganz einfach, dein Parfum richtig aufzubewahren und so seine Haltbarkeit zu verlängern.

So gelingt die optimale Aufbewahrung deines Parfums

Du drapierst deine Flakons am liebsten auf einem coolen Marmortablett oder einer gläsernen Etagere, umringt von deinen schönsten Schmuckstücken? Sieht toll aus, diese Art der Aufbewahrung kann ihren kostbaren Inhalten aber schaden. Denn die sind selbst in dunklen, schweren Parfumflaschen nicht optimal vor äußeren Einflüssen geschützt.

Wie du deine Duft-Favoriten richtig lagerst, und wie die optimalen Bedingungen für die Aufbewahrung deiner Parfums aussehen, verrät dir diese Checkliste: 

  • Dunkelheit: Sonnenlicht, aber auch künstliche Lichtquellen, können sich negativ auf die Zusammensetzung eines Parfums auswirken. Düfte gehören also weder auf eine Fensterbank, noch neben eine Lampe. Am besten stellst du sie in einen Schrank.
  • Kühle Temperaturen: Genauso kann Wärme die Haltbarkeit deines Lieblingsparfums verkürzen. Ungeeignete Aufbewahrungsorte sind deshalb das Badezimmer, da es hier durch (Fußboden-)Heizung und Wasserdampf sehr warm wird. Auch sonnige Fensterbretter und Ablagen über einer Heizung sind zu warm für deinen Duft. Die optimale Raumtemperatur für ein Parfum liegt bei 18 Grad Celsius.
  • Konstante Temperaturen: Ab in den Kühlschrank mit den Flakons? Keine gute Idee – hier ist es zwar kühl, aber durch das ständige Öffnen der Tür finden Temperatursprünge statt, die empfindliche Duftwasser ebenfalls nicht mögen. Wähle einen Platz, an dem eine konstant kühle Temperatur vorherrscht.
  • Geringe Luftfeuchtigkeit: Auch feuchte Luft kann deinem Parfum schaden. Es sollte niemals mit dem Wasserdampf von Dusche und Badewanne in Berührung kommen. Lagerst du es trocken, kannst du seine Haltbarkeit verlängern. 
  • Ein Deckel: Fest verschlossen hält dein Duft länger. Steht er offen, kann sogar durch einen Sprühkopf Sauerstoff in den Flakon dringen, wodurch wertvolle Duftkomponenten verloren gehen können: Der enthaltene Alkohol verflüchtigt sich und die Duftmoleküle oxidieren.
  • Ein Platz in Bodennähe: Kosmetikregale sind meist super vollgestellt – nicht selten fällt etwas herunter. Düfte daher immer im untersten Fach lagern, noch besser in einer Schublade. Das minimiert das Risiko, den Flakon zu zerbrechen.

Gibt es also einen idealen Platz, wo du deine Parfums aufbewahren solltest? Ja – alle genannten Anforderungen erfüllt ein Schrank im Schlafzimmer. Dort ist es kühl, trocken und lichtgeschützt. Kein Schrank im Schlafzimmer? Auch eine Kommode mit Schubladen eignet sich hervorragend zur Aufbewahrung deiner Duftschätze.

So lange hält dein Parfum bei richtiger Lagerung

Wenn du deine Düfte richtig lagerst, können sie mehrere Jahre halten. Wie lange du dein Parfum unter Idealbedingungen tatsächlich verwenden kannst, hängt von seiner Zusammensetzung ab. Genauer gesagt von seiner Duftkonzentration: Jeder Duft besteht aus Alkohol, destilliertem Wasser und Duftölen. Je höher der Anteil der Duftöle ist, desto höher ist seine Duftkonzentration und desto haltbarer ist er. Intensive, meist schwere, orientalische Düfte halten sehr lange, einen leichten Zitrusduft solltest du zügiger verbrauchen.

Manche Düfte sind auf ihrer Verpackung oder dem Flaschenboden mit dem Symbol des geöffneten Cremetiegels gekennzeichnet, in dem eine Zahl steht. Angaben wie “24 M” (24 Monate) oder “36 M” (36 Monate) geben die Zeitspanne an, wie lange das Parfum nach dem Öffnen haltbar ist.

Fehlt dieses Symbol, dann kannst du dich an folgenden Haltbarkeitsangaben orientieren: 

  • Eau Fraîche: Ein bis zwei Jahre
  • Eau de Cologne: Ein bis zwei Jahre
  • Eau der Toilette: Ein bis zwei Jahre
  • Eau de Parfum: Bis zu fünf Jahre
  • Eau de Parfum Intense: Bis zu fünf Jahre

Ein noch komplett verpackter Duft kann ebenfalls bis zu fünf Jahre halten.

Tipp: Notiere dir bei Anbruch eines neuen Parfums das Datum – und gemäß obigen Angaben auch gleich das voraussichtliche Ablaufdatum. Diese Daten helfen dir, in Zukunft abgelaufene Düfte nicht unnötig lange aufzuheben.

Düfte von EdP Intense bis Eau Fraîche

Abgelaufen: Wann dein Parfum nicht mehr verwendbar ist

Ganz hinten im Regal stehen noch ein paar Flakons, die du aus Nostalgiegründen einfach nicht weggeben möchtest, weil sie dir einmal sehr wichtig waren? Aber ob sie noch tragbar sind, weißt du auch nicht? Kein Problem, um ihre Haltbarkeit herauszufinden, kannst du zwei Dinge checken:

  • Die Farbe: Bei transparenten Flakons lässt sich gut erkennen, ob sich die Farbe des Duftes verändert hat. Ist sie dunkler geworden? Dann ist der Duft eventuell gekippt. Gerade bei blumigen Düften ist das oft der Fall.
  • Der Geruch: Ein abgelaufenes Eau de Toilette riecht meist nur noch ganz schwach. Das liegt daran, dass der enthaltene Alkohol nach und nach verdunstet ist. Ein gekipptes Eau de Parfum hingegen duftet wahrscheinlich anders als zuvor, es riecht dann einfach nicht mehr gut, denn hier sind die Duftöle mit der Zeit ranzig geworden.

Auch wenn es schwerfällt, verdorbene Düfte solltest du entsorgen. Aber bitte nicht in den Abfluss kippen oder in den Restmüll werfen. Ausrangierte Parfums gehören auf den Wertstoffhof oder in ein Schadstoffmobil

Weitere Tipps für eine langes Duftvergnügen

Neben der richtigen Aufbewahrung deines Parfums, gibt es noch weitere Tricks, um Düfte möglichst lange frisch zu halten:

  • Ruhe bewahren: Die empfindlichen Inhaltsstoffe eines Parfums leiden unter jeder Bewegung. Deshalb solltest du Parfumflakons nie schütteln und sie auch nicht in Koffer oder Handtasche packen. Am längsten hält dein Duft, wenn er aufrecht und in Ruhe steht.
  • Travel Spray zulegen: Keine Reise ohne deinen Lieblingsduft? Im Idealfall ist er auch als Travel Spray erhältlich. Das ist ein handlicher kleiner Parfumzerstäuber (“Atomizer”) mit einer maximalen Füllmenge von etwa sieben bis fünfzehn Millilitern. Alternativ kannst du auch Refills, also leere Minizerstäuber, kaufen und sie individuell befüllen.
  • Sprühflakons verwenden: Schüttflakons sind selten, aber es gibt sie. Um an ihren Duft zu gelangen, kippt man mit der Öffnung etwas Parfum auf die Haut. Ihr Nachteil: Bei jeder Anwendung können Bakterien über die Haut in die Flasche gelangen und die Zusammensetzung des Duftwassers verändern. Ein Sprühflakon hingegen ist hygienisch und berührt die Haut nicht.
  • Originalkarton aufbewahren: Warum das wegwerfen, was speziell für die perfekte Aufbewahrung des Parfums produziert wurde? Wer auf Nummer sicher gehen möchte, verstaut alle Düfte immer wieder in ihren Originalkartons. Darauf lässt sich auch das Öffnungsdatum ganz einfach notieren.
  • Auf Qualität setzen: Da Düfte mit einer höheren Duftkonzentration länger halten, solltest du schon beim Kauf auf die Qualität achten. Nischendüfte haben übrig ens auch oft einen hohen Anteil an wertvollen Duftölen.
  • Leer machen: Du hast einen wertvollen Duft, den du nur zu besonderen Anlässen tragen möchtest? Möglicherweise kippt er, noch bevor du ihn ganz aufgebraucht hast. Genieße deinen Duft stattdessen einfach immer, wenn dir danach ist. So hast du am Ende mehr davon.

Travelsprays & Refills

Weitere Duft-Themen entdecken

Kopf-, Herz- & Basisnoten im Einklang

Die Duftpyramide

Dein Parfum verändert sich nach dem Auftragen, denn die verschiedenen Noten entwickeln sich im Zeitverlauf. Was die Duftpyramide ausmacht und welche Note wann zum Vorschein kommt, erfährst du hier.

MEHR ERFAHREN

Die Duftkonzentrationen

Von Eau de Toilette bis Eau de Parfum

Intensive Dufkomponenten oder nur ein leichter Hauch von Frische? Hier erfährst du, wo der Unterschied zwischen EdP, EdT & Co. liegt und wieviel Duftöl jeweils enthalten ist.

MEHR ERFAHREN

So hält dein Duft besonders lange

Parfum richtig auftragen

Du hast deinen neuen Lieblingsduft gefunden und willst, dass er dich den ganzen Tag begleitet? Hier verraten wir dir die Do's and Dont's für ein langes Dufterlebnis.

MEHR ERFAHREN