2 Gratis-Proben¹        Lieferzeit 2–4 Werktage (ausgen. Douglas Partner)    

Haare nachts schützen

Schönheitsschlaf für deine Haare

Im Schlaf sollen wir neue Kraft für den nächsten Tag tanken und unserem Körper Zeit geben, sich zu regenerieren. Unsere Haare werden jedoch beim nächtlichen Hin-und-Her-Wälzen oft strapaziert und verknotet. Das kann nicht nur Frizz, sondern auch Spliss und Haarbruch begünstigen. Wir geben dir sechs Tipps, mit denen du deine Haare nachts schonst und ihnen den wohlverdienten Schönheitsschlaf gibst.

Kurz und knapp: So kannst du deine Haare beim Schlafen schützen

  • Gehe nicht mit nassen Haaren ins Bett, denn in diesem Zustand sind sie am empfindlichsten.
  • Entferne Produktreste, bevor du dich schlafen legst.
  • Flechte deine Haare vor dem Schlafengehen oder mache dir einen lockeren Dutt.
  • Investiere in eine Seidenkissen, um deine Haare zu schonen.
  • Öl in den Längen und Spitzen schützt deine Haare über Nacht.

1. Stylingreste ausbürsten

Hast du deine Haare mit Haarspray, Haargel und anderen Produkten gestylt, solltest du die Produktreste vor dem Schlafen entfernen. Denn durch die starre Struktur können deine Haare schneller abbrechen. Wirst du durch sanftes, aber gründliches Kämmen mit einer Entwirr- oder Naturhaarbürste die Rückstände nicht los, solltest du deine Haare vor dem Schlafengehen noch einmal waschen. Das gilt zum Beispiel auch, wenn du Trockenshampoo verwendest, denn es können sich die Produktreste auf deiner Kopfhaut ansammeln und im schlimmsten Fall Haarausfall begünstigen.

2. Nicht mit nassen Haaren schlafen gehen

Wenn du dich für das Haarewaschen vor dem Schlafen entschieden hast, sollten deine Haare trotzdem vorher vollkommen trocken sein. Denn nasse Haare mit einer leicht geöffneten Schuppenschicht sind um ein Vielfaches empfindlicher als trockene und können so durch Reibung und Co. während des Schlafs leichter beschädigt werden. Also lass deine Haare entweder lufttrocknen oder greife zum Föhn, wenn dir das zu lange dauert.

3. Haare zu einem losen Zopf flechten oder zu einem Dutt zusammen nehmen

Offene Haare reiben während des Schlafens dauernd über deine Kissen, werden so aufgeraut und verknoten. Daher empfehlen wir dir, deine Haare stattdessen zu einem losen Zopf zu flechten oder oben auf deinem Kopf zu einem Dutt zusammen zu nehmen. So kannst du auch dein Styling schützen, falls du dir zum Beispiel am Morgen Locken gemacht hast.

4. Scrunchies verwenden

Ein weicher Scrunchie oder ein Haargummi im Telefonkabel-Stil übt weniger Druck auf deine Haare aus, sodass keine Knicke entstehen oder Haare abbrechen können. Pluspunkte gibt es für einen Scrunchie aus Seide, der noch sanfter zu deinen Haaren ist.

5. Einen seidenen Kissenbezug und /oder Haarturban verwenden

Alternativ zum Dutt oder Haareflechten kannst du auch zu einem seidenen Haarturban greifen, denn darin können deine Haare auch offen bleiben. In der Black Community schon lange ein Schönheits-Must-have, ist der Haarturban besonders für lockige Haare ideal, egal ob gestylt oder natur. Oder du entscheidest dich direkt für einen seidenen Kissenbezug. Er ist nicht nur besonders weich, sondern beschädigt die Haare im Schlaf außerdem nicht. Gleichzeitig ist er auch für deine Haut eine Wohltat, da das seidene Material Schlaffältchen mindern kann.

6. Öl auftragen, um die Haare zu schützen

Bevor du deine Haare zusammenbindest, kannst du auch ein wenig Haaröl oder -serum in die Längen und Spitzen geben. Bürste deine Haare dafür gut durch, gebe etwas Öl in deine Finger, verreibe es und fahre damit durch deine Haare. So kannst du deine Haare schützen und sie sehen am nächsten Morgen glänzend und geschmeidig aus. Damit deine Haare aber nicht zu schnell nachfetten und die Haarwurzeln nicht verstopft werden, solltest du deine Kopfhaut aussparen.

Weitere Haarthemen:

Haarpflege

Haare waschen

Wir verraten dir, was du beachten solltest, damit dein Haar jeden Tag frisch und glänzend aussieht. Außerdem zeigen wir dir, wie du deine Haare mit der No-Poo-Methode sogar ohne Shampoo wäschst.

MEHR ERFAHREN

Haarpflege

Trockene Kopfhaut

Spannende und juckende Kopfhaut kann ziemlich unangenehm sein. Erfahre, wie du die Hautpartie wieder ins Gleichgewicht bringen kannst.

MEHR ERFAHREN

Haarstyling

Trockenshampoo anwenden

Trockenshampoo kann deine Haare super schnell reinigen und sogar stylen. Erfahre, wie du es richtig anwenden und als Stylingprodukt benutzen kannst.

MEHR ERFAHREN