Zurück 1 2

Verwenden Sie Puder Make-up für einen perfekten Teint

Puder sorgt für einen ebenmäßigen, seidigen Teint. Er fixiert nicht nur Ihr Make-up, sondern kaschiert kleine Hautmängel und verleiht Ihrem Gesicht ein strahlendes Aussehen. Wie auch beim Make-up gibt es für jeden Hauttyp das passende Produkt. Sofern Sie eher zu fettiger oder Mischhaut tendieren, sollten Sie möglichst auf einen öl-freien Puder zurückgreifen. Dieser mattiert glänzende Partien im Gesicht und sorgt so für einen ebenmäßigen Teint, da Puder das überschüssige Hautfett aufsaugt wie ein Schwamm. Neigen Sie eher zu extrem trockener Haut, empfiehlt es sich auf den Einsatz dieses Produktes zu verzichten, da dieser die Haut zusätzlich austrocknet. Puder soll die Haut nicht beschweren und dem Make-up ein perfektes Finish geben. Transparenter Puder lässt Ihre Haut zart wirken und Ihren Teint erstrahlen. Puder Make-Up in Gelbtönen sorgt für ein frisches Aussehen und eignet sich daher gut als Tages Make-up. Als Make-up Finish nutzen Sie losen Puder, der mit einer Puderquaste oder einem Pinsel aufgetragen wird. Er eignet sich vor allem dafür, das Make-up zu fixieren und zu mattieren. Kompakt Puder hingegen verwenden Sie eher zum nachträglichen Auftragen unterwegs und auf Reisen.

Der perfekte Teint: Puder richtig auftragen

Ganz klassisch für loses Puder eignet sich der Puderpinsel zum Auftragen. Für ein natürliches Ergebnis ist darauf zu achten, den Pinsel immer in Richtung der Gesichtshärchen von oben nach unten zu streichen. Besonders bei öliger, schnell zu Hautunreinheiten neigender Haut, sind Wattepads zum Auftragen des Puders zu empfehlen. Durch die Benutzung eines neuen Wattepads werden Bakterien und Keime auf ein Mindestmaß reduziert. Am besten lässt sich das Puder so durch das Auftupfen mit schnellen Bewegungen auftragen. Tragen Sie doch mal ein loses Puder mit dem Make-Up Schwämmchen auf. Dazu sollte das Schwämmchen zuerst etwas angefeuchtet werden und anschließend mit schnellen Bewegungen aufgetupft werden. Durch senkrechtes schnelles pressen und abtupfen der Haut wird das Puder tief in die Poren eingearbeitet, sodass diese Methode ein besonders langanhaltendes Ergebnis erzielt. Egal ob Sie Puder mit dem Puderpinsel, Schwämmchen oder Wattepad auftragen: schlussendlich sind die Methoden auch immer eine Frage der individuellen Vorliebe.

Tipps & Tricks: Puder auftragen

Um nicht fleckig zu wirken, sollte Puder immer dem gleichen Farbton entsprechen wie der Ton Ihrer Foundation. Einmal den richtigen Farbton gefunden und mit der Foundation kombiniert, hält das Ergebnis sogar länger durch den Puderüberzug. Die Augenpartie sollte allerdings gezielt ausgespart werden, da dort der Puder faltig und fahl wirken könnte. Auch auf Glanzpartikel sollte nur bei Makelloser Haut ohne Hautunreinheiten zurückgegriffen werden, da dieser sonst die Problemzonen nur unnötig betont.

 

Unsere Top Marken unter den Pudern für Sie:

MAC Puder | Urban Decay Puder | Zao Puder | Clinique Puder | Bobbi Brown Puder
Dior Puder | Laura Mercier Puder | CHANEL Puder | bareMinerals Puder