2 Gratis-Proben¹        Lieferzeit 2–4 Werktage (ausgen. Douglas Partner)    
Make-up

Color Correcting

Ausgeglichener Teint dank Farbenlehre

Color Correcting macht sich die Erkenntnisse der Farbenlehre zu Nutze, um eine ebenmäßige Basis für dein Make-up zu schaffen. Wir verraten dir, was es mit den pinken, violetten und grünen Farbtönen auf sich hat und wie du damit Unreinheiten und Pigmentierungen effektvoll kaschieren kannst.

Kurz und knapp: Color Correcting

  • Die Make-up-Technik des Color Correctings macht sich die Farbenlehre zu Nutze, um den Teint optisch auszugleichen.
  • Werden Komplementärfarben übereinander aufgetragen, so neutralisieren sie sich gegenseitig.
  • Rötungen können z.B. mit einem grünen Concealer kaschiert werden, Gelb- und Lachstöne lassen bläuliche Augenschatten wie retuschiert erscheinen, Lila wirkt einem fahlen Teint entgegen.
  • Corrector gibt es in verschiedenen Texturen: Concealer eignen sich zum gezielten Kaschieren, Primer können das Hautbild im Gesamten ausgleichen.
  • Damit der farbliche Corrector auf deiner Haut unsichtbar wird, trägst du darüber einen Concealer oder Foundation in deiner Hautfarbe auf.

Color Correcting: Das steckt dahinter

Die Technik des Color Correctings basiert auf der Lehre der Komplementärfarben. Zunächst wirken Farbtöne, die einander im Farbkreis gegenüberliegen, auf das menschliche Auge wie ein starker Kontrast. Kombinierst du sie aber, neutralisieren sie sich gegenseitig. Auf diesem Effekt baut das Color Correcting auf.

Professionelle Visagisten setzen die Technik ein, um die Illusion eines wachen und ebenmäßigen Teints zu schaffen. Aber auch du kannst die effektive Make-up-Technik ausprobieren, um deinen Teint auszugleichen.

Wie gehe ich beim Color Correcting vor?

Die Produkte für die Farbkorrektur stellen die Basis deines Make-ups dar und werden noch vor der Foundation aufgetragen. So kaschiert die Foundation die darunterliegende Farbe und Pigmentierungen und CO. erscheinen wie weggezaubert. Je nach Textur des gewählten Produkts und deiner persönlichen Vorliebe, verblendest du die Farbe mit einem Pinsel, Schwamm oder deinen Fingern.

Welche Farben korrigieren welche Unebenheiten?

Damit das Ergebnis möglichst ebenmäßig und natürlich wirkt, ist es sehr wichtig, dass du mit den richtigen Farbtönen arbeitest. Wir stellen dir die wichtigsten Farben in Color Correcting vor und erklären dir, welche Partien deines Gesichts diese zum Strahlen bringen und welche Art von Farbe du damit kaschieren kannst.

Pfirsich gegen dunkle Ringe

Pfirsich neutralisiert blaue und lila Schatten bei heller Haut. Trage einen festeren oder einen flüssigen Color Corrector mit einem Concealer Brush oder deinem Zeigefinger auf dunkle Schatten unter deinen Augen auf. Bye bye, Augenringe! Dabei gilt: Passe den Farbton des Color Correctors an deinen Hautton an. Je dunkler dein Hautton, desto dunkler die Farbe deines Farbkorrektors. Bist du sehr gebräunt, kann Orange für dich genau richtig sein, um dunkle Augenringe zu kaschieren.

Pfirsichfarbene Color Corrector

Gelb gegen Äderchen und Flecken

Mit Gelb kannst du bläuliche Stellen abdecken. Du kannst es zum Beispiel auf bläulich schimmernde Venen in um die Augen herum auftragen – Gelb lässt sie verschwinden. Tupfe einen flüssigen gelben Color Corrector mithilfe eines Schwämmchens auf und trage anschließend einen Concealer oder eine Foundation in deinem Hautton auf. Hast du einen besonders hellen Hautton, ist Zitrusgelb die richtige Wahl. Je dunkler deine Haut ist, desto größer sollte der Orange-Anteil im Gelb sein.

Gelbe Color Corrector

Grün gegen Rötungen

Ein grüner Color Corrector lässt kleine Pickel, rötliche Pickelmale und rote Äderchen im Nu verschwinden. Denn Grün ist die Komplementärfarbe zu Rot und gleicht Rötungen optisch aus. Einen flüssigen grünen Color Corrector oder ein festeres Produkt in Stift-Form tupfst du am besten punktuell auf. Nutze dafür einen Concealer Brush oder deinen Zeigefinger und trage anschließend deine Foundation oder einen Concealer in deinem Hautton auf. 

Es gibt auch grüne Primer. Sie werden unter Make-up aufgetragen und gleichen Rötungen aus, die sich über eine größere Fläche des Gesichts ziehen. Wenn dein Teint also insgesamt rötlich erscheint oder deine Haut großflächiger rote Äderchen aufweist, kann ein grüner Primer nützlich sein.

Grüne Color Corrector

Lila für einen strahlenden Teint

Zarte Lilatöne wie Lavendel neutralisieren einen fahlen, gelbstichigen Hautton. An Tagen, an denen dein Teint erschöpft wirkt, kannst du ihn optisch mit etwas lilafarbenem Corrector auffrischen. Trage ein flüssiges oder cremiges Produkt auf deine Gesichtsmitte (Nasenrücken, Stirn) oder alle Stellen auf, an deinen dein Teint gelblich erscheint. Anschließend verblendest du das Ganzen und trägst deine Foundation, BB Cream oder einen Concealer in deiner Hautfarbe darüber auf.

Wenn deine Haut insgesamt fahl erscheint, kannst du auch einen lilafarben getönten Primer verwenden.

Lilafarbene Color Corrector

Pink gegen dunkle Spots bei heller Haut

Bei sehr heller Haut mit einem kühlen Unterton ist Pink die Wahl gegen Augenschatten und bläulichen Untertöne. Einige Marken bieten pinkfarbene Corrector an, die speziell dazu dienen, bläuliche Augenringe zu überdecken. Auch diese trägst du unter deinem regulären Concealer auf.

Dein Teint erscheint insgesamt etwas müde? In diesem Fall kann ein pink getönter Primer rosige Frische verleihen. 

Pinke Color Corrector

Weitere Make-up-Themen:

Make-up Tipps

Hautton bestimmen

Die perfekte Foundation zu finden ist nicht immer einfach. Dabei kommt es auch auf den Unterton deiner Haut an. Wie du diesen herausfindest und deine individuelle Foundation findest, liest du hier.

MEHR ERFAHREN

Make-up Tipps Schminken für Anfänger

Concealer auftragen

Concealer gibt es in verschiedenen Farben und Texturen. Sie können Augenschatten, Unreinheiten und Pigmentierungen kaschieren. Finde den Concealer, der deinen Bedürfnissen entspricht. 

MEHR ERFAHREN

Make-up Tipps

Make-up Pinsel reinigen

Pinsel gehören fest zu unserer Make-up-Routine und kommen fast täglich zum Einsatz. Damit keine Unreinheiten entstehen, solltest du die Pinsel reinigen. Wie das am besten geht, erfährst du hier. 

MEHR ERFAHREN