2 Gratis-Proben¹        Lieferzeit 2–4 Werktage (ausgen. Douglas Partner)    
Make-up

Make-up für fettige Haut

Mattiert & langanhaltend

Du hast dich vor kurzem geschminkt und abgepudert und trotzdem glänzt dein Gesicht wieder. Kein Grund zum Verzweifeln. Denn mit unseren Tipps verabschiedest du dich bald von ungewolltem Glanz in deiner T-Zone. Hier findest du heraus, worauf du beim Schminken achten solltest. Für ein wunderschönes Make-up, das den ganzen Tag lang hält.

Kurz und knapp: Darauf solltest du beim Make-up für fettige Haut achten

  • Bereite deine Haut richtig auf dein Make-up vor und benutze ein Reinigungsgel, ein Gesichtswasser, ein leichte Tagescreme und einen Sonnenschutz.
  • Deine Foundation sollte ölfrei und mattierend sein sowie deine Poren nicht verstopfen.
  • Transparentes Puder hält dich länger matt.
  • Über den Tag hinweg kannst du dein Make-up mit Blotting Paper auffrischen.

Deine Pflege- und Make-up-Routine bei fettiger Haut

Schritt eins: Bereite deine Haut mit der richtigen Pflege auf dein Make-up vor

Damit deine Haut nicht bereits nach ein paar Stunden wieder glänzt und dein Make-up schön matt bleibt, ist die richtige Pflege deiner Haut wichtig. Bevor es ans Schminken geht, steht also eine auf deinen Hauttyp abgestimmte Pflegeroutine an.

  • Reinigen: Befreie deine Haut von überschüssigem Talg, ohne sie auszutrocknen. Reinigungsgele und Waschlotionen für fettige Haut sollten hautschonend und feuchtigkeitsspendend sein, aber nicht rückfetten.
  • Klären: Kläre deine Haut mit einem ausgleichenden Gesichtswasser. Es reguliert die Talgproduktion und verhindert den übermäßigen Hautglanz.
  • Pflegen: Feuchtigkeitspflege fürs Gesicht ist natürlich Pflicht. Entscheide dich bei glänzender Haut für eine leichte Gelcreme, die gleichzeitig mattiert.
  • Schützen: UV-Strahlung lässt deine Haut schneller altern und kann Hautkrebs verursachen. Trage deshalb unbedingt eine Sonnenschutzcreme auf.

Schritt zwei: Sorge mit dem richtigen Make-up für den perfekten Teint

Du fragst dich, welches Make-up bei fettiger Haut das richtige ist? Das ist verständlich – schließlich soll es den Teint ausgleichen und deine Poren nicht zusätzlich verstopfen. Greife daher am besten zu einem speziellen Make-up für fettige Haut. Dein perfektes Make-up bei fettiger, zu Unreinheiten neigender Haut ist...

  • feuchtigkeitsspendend,
  • ölfrei,
  • mattierend und
  • nicht komedogen beziehungsweise antibakteriell.

So kann deine Make-up-Routine für fettige Haut aussehen:

  1. Starte deine Make-up-Routine am besten mit einem Primer. Er bildet sozusagen den Übergang von der Pflege zum Make-up. Besonders bei fettiger Haut ist dieser Schritt entscheidend. Denn: Primer mattieren und sorgen dafür, dass dein Make-up den Tag übersteht.
  2. Das Herzstück deiner Routine bildet aber die Foundation. Greife zu einem Produkt mit einer mattierenden Formulierung. Sie bindet überschüssiges Fett und gleicht deinen Hautglanz gezielt aus.
  3. Deine Augen sehen noch etwas müde aus? Greife zum Concealer und helle den Bereich unter den Augen etwas auf – für einen wachen Blick.
  4. Jetzt fehlt nur noch das Finish: Fixiere dein Make-up mit einem transparenten Puder. So verstärkst du den Matt-Effekt.

Tipp: Viele Make-ups für ölige, fettige Haut vereinen Foundation, Concealer und Fixierpuder zu einer praktischen All-in-one-Lösung. Ob als Puder oder Flüssig-Make-up, mit diesen Produkten ist dein Teint im Nu bereit für den Tag – oder die Nacht!

Schritt drei: Auffrischung über den Tag

Mit unseren Tipps sollte dein Make-up länger als gewohnt matt bleiben. Kommen deine natürlichen Öle später am Tag doch durch, kannst du sogenanntes Blotting Paper verwenden. Mit ihm mattierst du deine Haut schnell und unkompliziert. Blotting Papers sind antibakterielle Pudertücher, mit denen du von Glanz betroffene Hautpartien einfach abtupfst. Die cleveren Begleiter sorgen im Handumdrehen für einen frischen Teint.

Nachdem du das Blotting Paper benutzt hast, kannst du zusätzlich nochmal einmal dein Gesicht abpudern. Verwendest du das Puder auf glänzender Haut, ohne vorher Blotting Paper zu benutzen, kann dein Make-up schnell cakey aussehen, da sich das Puder mit deinen natürlichen Ölen vermischt.

Weitere Make-up-Themen:

Make-up Tipps

Make-up fixieren

Mit unseren Tipps zum Make-up fixieren hält dein Look den ganzen Tag. Wir zeigen dir die Essentials, mit denen du wie frisch geschminkt aussiehst.

MEHR ERFAHREN

Make-up-Looks

Tages-Make-up

Eine leichte BB-Cream, ein kleiner Hauch Blush und etwas Mascara: Hier erfährst du, welche Essentials du noch für ein frisches Tages-Make-up brauchst.

MEHR ERFAHREN

Schminken für Anfänger*innen

Wimpern richtig tuschen

Damit dein Augenaufschlag perfekt aussieht, gibt es beim Wimperntuschen einiges zu beachten. Wir geben dir die besten Tipps, wie deine Wimpern besonders geschwungen, lang und voluminös aussehen.

MEHR ERFAHREN