Was kann die CC Cream?

Colour Correction Creams - besser als CC Creams bekannt - sind nach den BB Creams die nächste Generation der verschönernden Tagespflege. Sie kombinieren pflegende und mit Feuchtigkeit versorgende Wirkstoffe mit hauttypspezifischen Farbpigmenten und bieten zuzüglich Anti-Aging Wirkung oder UV-Schutz. Hierdurch gleichen sie kleinere Rötungen und andere Unregelmäßigkeiten aus, lassen einen fahlen Teint frischer erscheinen und sorgen für ein ebenmäßiges Hautbild. Neben den pflegenden und korrigierenden Eigenschaften bietet die CC Cream also eine leichte Abdeckung und ein natürliches Ergebnis und soll den Hautton so langfristig verbessern, indem feine Linien und Fältchen langfristig gemildert werden. Das Tragegefühl entspricht dabei dem der eingecremten Haut.

Wie ist CC Cream zu verwenden?

Bei sehr trockener Haut sollte wahlweise die gewohnte Tagespflege als erste Basis aufgetragen oder aber auf CC Creams mit stark feuchtigkeitsspendender Wirkung gesetzt werden. Weiterer Vorteil bei Letzteren ist, das der integrierte Sonnenschutz die Haut vor Schäden durch UV-Strahlung bewahrt und die Feuchtigkeit länger in der Haut hält. Bei normaler Haut kann auf die zusätzliche Versorgung mit Feuchtigkeitspflege verzichtet werden. Die korrigierende Creme wird zunächst in kleinen Mengen punktuell auf Rötungen und sonstige Flecken aufgetragen und im Anschluss von innen nach außen verteilt. Concealer und Primer werden damit unnötig, können bei Bedarf aber dennoch mit den CC Creams kombiniert werden.

CC Creams für reife Haut

Zum Schutz vor vorzeitiger Hautalterung und für reife Hauttypen finden sich ebenfalls spezielle CC Creams im Sortiment. Es gibt getönte Tagespflege die Lichtschutz und wirksame Anti-Aging-Technologien miteinander verbinden, diese sorgen so nicht nur für einen vorübergehend frischen, ebenenmäßigen Teint - sondern auch für anhaltende Vorbeugung und ein verjüngtes Hautbild. Bei der Suche nach der passenden CC Cream, lohnt sich also das Umschauen bei Douglas.