• 2 Gratis-Proben Ihrer Wahl
    wählen Sie aus hochwertigen Damen- und Herrenproben oder lassen Sie sich überraschen.
  • Versandkostenfrei ab 25 €
    Ab 25 € liefern wir versandkostenfrei innerhalb Österreich an Ihre Wunschadresse.
  • Bis 14:30 bestellt, morgen geliefert
    Bei uns müssen Sie nicht lange auf Ihre Bestellung warten.
  • In der Filiale abholen
    Bestellen Sie online und wir liefern in Ihre Wunschfiliale - versandkostenfrei.


























Zurück 1 2

Haarspülung angepasst auf die Bedürfnisse Ihrer Haare

Auch wenn ab und zu von Conditioner die Rede ist - es handelt sich hierbei lediglich um die englische Bezeichnung für eine Haarspülung. Diese kommt nach dem Waschen mit einem Shampoo zum Einsatz - und sollte nicht mit einer Haarkur verwechselt werden. Warum dann eigentlich noch eine Haarspülung? Die Wirkungsweisen sind sehr unterschiedlich und alle Produkte ergänzen sich hervorragend. Ein besonderer Vorteil der Haarspülung ist, dass die Haare nach dem Waschen leicht gekämmt werden können und sich samtweich anfühlen.

Warum Conditioner benutzen?

Bei der Haarwäsche wird mit Hilfe des Shampoos zum einen die Schuppenschicht des Haars geöffnet, um die dort befindlichen Ablagerungen herauszulösen. Zum anderen wird die Kopfhaut von überschüssigen Hautschuppen und Talg, aber auch den Rückständen verwendeter Styling-Produkte gereinigt. Das Haar wird so zwar optimal vorbereitet, um Pflegeprodukte aufzunehmen, gleichzeitig wird es aber auch empfindlicher. Hitze oder Umwelteinflüsse können sich stärker auswirken, weil die Oberfläche des einzelnen Haars aufgeraut ist - der Einsatz einer Haarspülung beugt dem wirkungsvoll vor. Der Conditioner versiegelt das Haar, sodass es nicht so schnell austrocknen kann und deutlich gestärkt wird. Glanz, Geschmeidigkeit und Widerstandsfähigkeit sind der Lohn.

Unterschied zwischen Conditioner und Haarkur

Für den Moment ist das Haar also durch eine Haarspülung geschützt, allerdings hält diese nicht lange vor. Schon Föhnen und Glätten setzen der Substanz kräftig zu, darüber hinaus strapazieren Kälte, Hitze oder starke Sonneneinstrahlung zusätzlich. Nicht zu vergessen sind die Luftverschmutzungen oder auch extrem trockene Heizungsluft - zusätzliche Unterstützung der Regeneration ist also notwendig, um das Haar nachhaltig zu pflegen. Hier kommt die Haarkur ins Spiel, die im Gegensatz zum Conditioner länger einwirken sollte. Die Haarspülung wird direkt in das nasse Haar eingearbeitet und relativ schnell wieder ausgespült, wohin gegen die Haarkur ins handtuchtrockene Haar einmassiert werden sollte.. So können die Pflegestoffe besser einwirken und ihre Wirkung voll entfalten.